Rückblick 1. Familiy Day 2017

Am Sonntag den 12. März war es endlich soweit: 1. Family Day des Stuttgarter Eishockey Traditionsvereins e.V.
Der Old-Boyz-Vorstand lud zum Familientreff nach Wernau in die dortige Eishalle und knapp über 120 Freunde, Mitglieder und Unterstützer trafen sich morgens um 10 Uhr, um ein paar Runden zu drehen. Ein Drittel war dabei für die Eishockeybegeisterten abgesperrt, denn jeder der wollte konnte sich einen Schläger und Puck holen und drauf loslegen.
Von den Kindern und Vätern hatte man dies im Vorfeld zwar durchaus erwartet, erstaunlich war aber das auch einige Mamas großes Interesse zeigten und gepflegte Pässe spielten.
An diesem Tag nahm sich der sportliche Leiter der Old-Boyz Zeit Michael Kuhn viel Zeit um die Fragen rund um den Hockeysport zu beantworten, und auch der eine oder andere Kniff wurde erklärt, und die Jungs und Mädels fegten begeistert übers Eis. Wie die Piranhas jagten sie der Scheibe hinterher und hatten sichtlich Spaß.
Mit dem Old-Boyz-Keeper Helmut Schneider stand sogar ein echter Eishockey-Goalie im Kasten und das beeindruckte dann doch einige:“ Mama, der sieht ja furchtbar aus, der kann ja kaum laufen…“. Ja, die Ausrüstung live und in Farbe war dann für viele beeindruckend, und so mancher der sich nach einem Schußversuch nicht auf den Beinen halten konnte, hätte sich da über eine derartige Polsterung nicht beschwert. So mancher alter Hockeyfan wurde übrigens durch den Selbstversuch regelrecht demütig:“ Hey, wie machen die das ? Schlittschuh laufen und dann noch die Scheibe führen und nebenher noch den Gegner im Auge behalten….“. Bei manchem Eishockeyspiel dürfte es auf der Galerie fortan etwas ruhiger zugehen….

Für Speis und Trank war auch bestens gesorgt.
Old-Boyz Vorstand, ehemaliger Verteidiger und seines Zeichens Metzgermeister Thomas Treuter stellte sein Catering zur Verfügung, so dass auch die kulinarische Seite nicht zu kurz kam. Es war toll mitanzusehen, wie die vielen roten Kinderköpfe, kaum dass sie etwas getrunken hatten wieder zurück aufs Eis stürzten. Freude an der Bewegung und die Sportart an sich hatte viele -nicht nur Kinder und Jugendliche- in den Bann gezogen.

Während der Veranstaltung bedankten sich die Old-Boyz-Vorstände mit einem speziellen Geschenk an den Sponsor (wird noch gesondert präsentiert) der Spielhosen, die ab heute bei Spielen zu tragen sind. Damit treten die Old-Boyz ab sofort einheitlich auf und wie zu hören war, gibt es auch für die Helme demnächst gute Nachrichten.

Das Old-Boyz-Team wird also immer professioneller. Die Einweihung erfolgt übrigens am kommenden Sonntag an gleicher Stelle gegen das TUS Stuttgart Fussball AH-Team, dass die Old-Boyz auf dem Fussballplatz eine turmhohe und schmerzliche Niederlage beigefügt hat. Abmachungsgemäß gibt es nun am Sonntag die Revanche, diesmal aber in der Sportart Eishockey. Wie sehr die Niederlage die Old-Boyz wurmt, konnte man der internen Whatsapp-Gruppe entnehmen als es um die Old-Boyz Goalie-Besetzung ging und einer meinte:“ Für dieses Spiel brauchen wir keinen Hüter!“.

Abordnung TUS Stuttgart Altherren

Die TUS-Altherren dürfen sich also auf was gefasst machen 🙂

Doch zurück zur Veranstaltung.
Kurz vor 12 Uhr, und damit am Ende wurden alle fürs obligatorische Abschluß-Foto aufs Eis gebeten.
Beim Verabschieden kam dann das schönste was sich ein Veranstalter nur wünschen kann: Lob allerorten für die perfekte Organisation und das super Angebot.
Daraufhin wurde kurzfristig vom Old-Boyz Vorstand beschlossen: Nächstes Jahr gibt es dann den 2. Family Day 2018.

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an die Eishallenbetreiberin Frau Heike Mack, die uns in allen Belangen erstklassig unterstützt hat !

Bilder-Übersicht

« 1 von 48 »